Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet wegen der Erholung der Weltwirtschaft und vor allem Impulsen aus China und den USA mit einem höheren Exportwachstum. Deutsche Firmen dürften 2021 acht Prozent mehr exportieren, teilte der Verband am Dienstag in Berlin mit. Bislang lag die Prognose bei sechs Prozent. Wegen der Corona-Krise waren die deutschen Ausfuhren 2020 um mehr als neun Prozent eingebrochen.

Das erwartete Plus für 2021 würde deutlich über den Werten aus normalen Zeiten liegen. Allerdings ist der DIHK vorsichtiger als die Bundesregierung. Diese geht für 2021 von einem Exportwachstum von 9,2 Prozent aus und rechnet dann 2022 mit einer Steigerung um 4,5 Prozent.

Leave a comment